Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung informiere ich Dich über die Speicherung und Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten auf dieser Website. Damit beziehe ich mich auf die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Die englischsprachige Bezeichnung der Verordnung lautet wie folgt: European Union’s General Data Protection Regulation, kurz EU GDPR.
Was ist mit Verarbeitung gemeint? Die Verarbeitung umfasst sämtliche manuelle und automatisierte Vorgänge im Umgang mit Daten: Erhebung, Erfassung, Speicherung, Organisation, Abfragung, Verknüpfung, Abgleich, Veränderung, Verwendung, Offenlegung, Einschränkung und Löschung.

Auf dieser Website betrifft das alle visuellen Inhalte, Funktionen, Texte, Formulareingaben und Links.

Passe nachträglich an.
Inhaltsverzeichnis

Verantwortlichkeit

Verantwortliche Person für diese Website gemäß DSGVO:
Naomi Oelker
Am Lustberg 19
22335 Hamburg
Deutschland
Ich als Verantwortliche entscheide allein über Art und Zweck der Erhebung von personenbezogenen Daten auf dieser Website. Verarbeitet werden die Daten in Deutschland.

Personenbezogene Daten

Unter personenbezogenen Daten werden alle Daten verstanden, die zur Identifizierung einer natürlichen Person führen können. Dabei handelt es sich meistens um Meta- bzw. Kommunikationsdaten, Bestands- und Kontaktdaten wie die folgenden:
  • IP-Adressen
  • Geräteinformationen
  • Namen
  • E-Mail-Adressen
  • Telefonnummern
  • (Rechnungs-)Adressen bzw. Standortdaten
  • (Bank-)Kontodaten
Auch können Inhalts- und Nutzungsdaten verarbeitet werden, darunter:
  • Texteingaben (bspw. mittels Formularfeldern)
  • Fotos, Grafiken, Videos
  • Zugriffe auf einzelne Webseiten
Die Quelle solcher personenbezogenen Daten sind die Betroffenen.

Verarbeitungsgründe

Verarbeitet werden personenbezogene Daten auf dieser Website aus den folgenden Gründen:

Rechtsgrundlage

Wird die Rechtsgrundlage für einen bestimmten Punkt oder Teil der Datenschutzerklärung nicht genannt, gilt das Folgende für die Erhebung von Einverständniserklärungen (vgl. Art. 6 Abs. 1 & Art. 7 DSGVO), verschiedene (vorvertragliche) Verarbeitungen, das Nachkommen rechtlicher Verpflichtungen und den Schutz meiner berechtigten Interessen:
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass das Internet Sicherheitsmängel im Datenverkehr enthält und dass es für eine „Rundumsicherheit“ keine Garantie gibt.
Um Risiken jedoch zu vermindern und um ein angemessenes Schutzniveau zu erreichen (vgl. Art. 32 DSGVO), berücksichtige ich den Stand der Technik, entsprechende Implementierungskosten sowie Art, Umfang und Zweck der Verarbeitungen, und treffe sämtliche technische sowie organisatorische Maßnahmen.
Dazu gehört, dass die übermittelten Daten mit Vertraulichkeit und Respekt behandelt und vor Dritten in jedweder Hinsicht geschützt werden. Dies schließt auch die Betroffenenrechte mit ein, worunter das Löschen von Daten und die Reaktion auf etwaige Gefährdungen fällt.
Eine Offenbarung von Daten an Dritte erfolgt ausschließlich mit einer gesetzlichen Erlaubnis oder Verpflichtung, einer ausdrücklichen Einwilligung der Betroffenen oder aufgrund eines von mir berechtigten Interesses. Entsprechend können Auftragsverarbeiter*innen Deine Daten empfangen. Bei Letzteren handelt es sich zum Beispiel um Sicherheitsanliegen durch den Webhosting-Anbieter.
Ist die Verarbeitung zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr erforderlich, wird diese eingestellt. Mehr dazu erfährst Du unter „Einschränkung & Löschung“.

Betroffenenrechte

Du giltst als betroffen, wenn Deine personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Dies geschieht zum Beispiel, wenn Du mit mir Kontakt aufnimmst oder Du Dich für meinen Newsletter anmeldest.
Es ist Dein Recht, jederzeit Auskünfte darüber einzuholen, ob, warum und inwiefern Deine Daten verarbeitet werden (vgl. Art. 15 DSGVO). Dabei kannst Du eine Vervollständigung bzw. Korrektur Deiner gespeicherten Daten erwirken (vgl. Art. 16 DSGVO) und diese entgegennehmen (vgl. Art. 20 DSGVO).
Wenn der Zweck der Datenverarbeitung wegfällt oder die Einwilligung widerrufen wird, hast Du das Recht auf Vergessenwerden (Art. 17 & 18 DSGVO), also auf die Löschung und Einschränkung bzw. Sperrung Deiner personenbezogenen Daten.
Zu jeder Zeit hast Du das Recht, von Dir erteilte Einwilligungen (auch im Rahmen eines Profilings nach Art. 4 Abs. 4 & Art. 22 Abs. 3 DSGVO) mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (vgl. Art. 7 Abs. 3 DSGVO) und der zukünftigen Verarbeitung zu widersprechen (vgl. Art. 21 DSGVO). Sofern keine zwingenden Gründe bestehen, die Deinen besonderen Widerrufsgrund überwiegen, werden Deine personenbezogenen Daten dann nicht mehr verarbeitet. Hierzu reicht eine formlose E-Mail an mich: office@literallygenuine.com
Über kannst Du zudem die Datenerhebung durch einzelne, mehrere oder alle nicht-essenziellen Cookies mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Erfahre mehr über Cookies.
Außerdem ist es Dein Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen (vgl. Art. 77 DSGVO). Diese richtet sich entweder nach dem Bundesland Deines Wohnsitzes, nach Deiner Arbeit oder nach der mutmaßlichen Verletzung. Du kannst Dich ebenfalls an die nationale Datenschutzbehörde wenden.
Ich bitte Dich jedoch, zuerst mich zu kontaktieren, um etwaige Unstimmigkeiten nach Möglichkeit schnell und unproblematisch zu klären.
Im Falle eines Datenschutzvorfalls mache ich innerhalb der vorgeschriebenen 72 Stunden eine Meldung bei der Aufsichtsbehörde. Auch werde ich mich in dieser Zeit bei Dir melden, sollten Deine Daten durch einen Vorfall gefährdet sein.

Einschränkung & Löschung

Wenn Du die Löschung Deiner Daten bei mir beantragst, werde ich mich innerhalb der vorgeschriebenen 4 Wochen mit einer Antwort melden. Nehme ich die Löschung vor, werde ich diese innerhalb 4 weiterer Wochen (insgesamt 8 Wochen) löschen.
Werden die Daten noch zur Verarbeitung oder für anderweitige Zwecke benötigt, ist eine Löschung nicht möglich.
Sobald die gespeicherten Daten ihren Zweck erfüllt haben (vgl. Art. 17 & 18 DSGVO), werden sie von mir gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt, sofern keine ausdrückliche Aufforderung vorliegt, die Gegenteiliges verlangt.
Sind die Daten noch für gesetzliche oder andere wichtige Zwecke erforderlich (vgl. Art. 6 Abs. 1 DSGVO), werden diese eingeschränkt. Sie werden dann gesperrt und nicht weiter verarbeitet, bspw. aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen.

Besuch der Website

Da Du diesen Teil meiner Datenschutzerklärung liest, wirst Du bereits mit meinem Cookie-Banner vertraut sein und gewählt haben, welche Cookies Dir angenehm sind. Du selbst entscheidest, wie lange Du dieses Banner anschaust, wie lange Du nach Deiner Auswahl auf meiner Website bleibst und wie Du mit ihr interagierst.
Ich stelle Dir lediglich verschiedene Interaktionsmöglichkeiten zur Verfügung:
  • Es ist keine Registrierung nötig, um auf die Inhalte meiner Website zugreifen können. Du kannst sie alle über die Navigationselemente und Links auf dieser Website erreichen und sichten.
  • Blogbeiträge kannst Du auf Wunsch kommentieren.
  • Wenn Du über Neuigkeiten, neue Blogbeiträge und Angebote informiert werden willst, kannst Du Dich in meinen Newsletter eintragen. Du kannst die Art der E-Mails, die Du von mir erhalten willst, bereits auf der Newsletter-Seite festlegen oder sie später in der Abonnement-Verwaltung (über den entsprechenden Link am Ende jeder E-Mail) anpassen.
  • Über das Kontaktformular kannst Du mir zudem eine Nachricht per E-Mail zukommen lassen.
Neben diesen Interaktionsmöglichkeiten sind zwei Prozesse zu beachten, die im Hintergrund stattfinden:
  • Den ersten Hintergrundprozess kennst Du bereits: die Cookies, in die Du eingewilligt hast.
  • Beim zweiten handelt es sich um die sogennanten „Logfiles“, die Zugriffsdaten. Vom Webhosting-Anbieter (vgl. Art. 24ff. DSGVO) werden aus Gründen der Verbindung(sstabilität), Funktionalität und Sicherheit (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) IP-Adressen und Logfiles serverseitig für 7 Tage gespeichert, Backups für 4 Wochen. Die Speicherung geschieht nicht im Zusammenhang mit (personenbezogenen) Daten, die Du möglicherweise auf dieser Website eingegeben hast, und wird nicht verwendet, um Rückschlüsse auf Deine Person zu ziehen.

Kontaktaufnahmen

Du kannst per E-Mail (office@literallygenuine.com) oder Kontaktformular unkompliziert (und freiwillig) Kontakt zu mir aufnehmen. Übermittelt werden Dein (vollständiger) Name, eine gültige E-Mail-Adresse, ggf. Deine Website-Adresse sowie Dein Anliegen. Möglicherweise erhalten Auftragsverarbeiter*innen Zugriff auf entsprechende notwendige Daten.
Deine Angaben werden aufgrund eines berechtigten Interesses gespeichert und verarbeitet (vgl. Art. 6 Abs. 1 DSGVO). Dieses Interesse besteht darin, Dein Anliegen entgegennehmen und darauf antworten zu können.
Deine Kontaktaufnahme kann anschließend zu einem elektronischen Datenwechsel per E-Mail führen, zum Beispiel bei weiterführenden Fragen oder Rückmeldungen. Auch diese Angaben werden gespeichert und verarbeitet.
Sofern die Erforderlichkeit der von Dir übertragenen Daten erlischt, werden sie nach spätestens 6 Monaten gelöscht. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn unser (vorvertraglicher) Nachrichtenverkehr nicht zu einem Auftrag geführt hat.
Kommt es jedoch zu einem Vertragsverhältnis im Zusammenhang mit kostenpflichtigen Leistungen (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), werden per E-Mail zusätzliche Daten abgefragt. Diese Daten unterliegen den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (HGB) und werden entsprechend länger (6 oder 10 Jahre) gespeichert, verarbeitet und aufbewahrt.
Deine Angaben werden außerdem mittels eines automatisierten Anti-Spam-Plugins von WordPress verarbeitet, um Spam vorzubeugen.

Kommentare

Am Ende von Blogbeiträgen hast Du die Möglichkeit, Deine Gedanken in Kommentare zu fassen.
Dies geschieht mit Deiner Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), ohne die Du Deinen Kommentar nicht abgeben kannst. Nicht nötig, aber möglich ist ebenfalls die Einwilligung, Deinen Namen, Deine E-Mail-Adresse und Deine Website in Cookies (1 Jahr lang) zu speichern. Das ist insbesondere dann praktisch, wenn Du vorhast, in Zukunft weitere Kommentare auf meiner Website zu verfassen.
Ich hafte nicht für personenbezogene Angaben und andere sensitive Daten, die Du selbst veröffentlichst. Stattdessen gebe ich Dir die Option, Deine Kommentare nachträglich zu verwalten.
  • Die Kommentare können ohne Registrierung auf der Website eingegeben und angesehen werden. Sie sind somit öffentlich zugänglichÜberlege Dir also gut, welche Angaben Du veröffentlichen willst. Privat (bzw. nur für Administrator*innen und ggf. Auftragsverarbeiter*innen sichtbar) ist lediglich Deine E-Mail-Adresse im dafür vorgesehenen Feld.
  • Du kannst Deine Angaben mittels der im Kommentarsystem wpDiscuz verfügbaren Optionen selbst bearbeiten. Die Bearbeitung ist standardmäßig bis zu 15 Minuten nach der Speicherung möglich. Durch die Bewegung Deines Mauszeigers wird der dafür vorgesehene Button in Form eines Zahnrads sichtbar. 
  • Um Deine(n) Kommentar(e) zu löschen, findest Du neben der Kommentaranzahl den Button „Meine Inhalte und Einstellungen“, der ein Pop-up öffnet. Auch als Gast kannst Du dort die Löschung Deiner Kommentare auf meiner Website vornehmen. Du erhältst dann eine E-Mail, um den Vorgang zu bestätigen.
  • Weiterhin hast Du die Möglichkeit, (1) Kommentare für einen bestimmten Blogbeitrag oder (2) Antworten auf Deine eigenen Kommentare zu abonnieren. Auch diesen Vorgang musst Du per E-Mail bestätigen. Du findest die Option unter „Abonnieren“ über dem Formular. Du kannst Deine Abonnements sowohl dort als auch über den Button „Meine Inhalte und Einstellungen“ löschen.
Wenn Du Hilfe brauchst, helfe ich Dir gerne per E-Mail.
Sofern Du keine Maßnahmen ergreifst, werden Deine Angaben, Deine IP-Adresse und Dein User-Agent-String, der Deinen Browser ermittelt, aufgrund berechtigter Interessen durch das System dauerhaft gespeichert (vgl. Art. 6 Abs. 1 DSGVO) und bis zur Widerrufung Deiner Einwilligung im entsprechenden Bereich der Website angezeigt.
Dies geschieht zur Verfolgung unzulässiger Inhalte (bspw. Spam), da ich in diesen Fällen selbst belangt werden kann. Aus demselben Grund behalte ich mir vor, die Veröffentlichung von Kommentaren, die unangebrachte Inhalte (Spam, Werbung, Illegales, Rechtsverletzendes, Beleidigungen und Personenangriffe sämtlicher Art usw.) transportieren, durch vorzeitige Löschung ohne Angaben von Gründen mittels einer Freischaltfunktion zu verhindern.
Deine Angaben werden außerdem mittels eines automatisierten Anti-Spam-Plugins von WordPress verarbeitet, um Spam vorzubeugen.
Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen und wird nur in Anspruch genommen, sofern dies erforderlich bzw. gesetzlich vorgegeben ist.
Durch die Kommentierung kann Deine E-Mail-Adresse jedoch in anonymisierter Zeichenfolge dem Dienst „Gravatar“ übergeben werden. Dies soll feststellen, ob Du diesen Dienst benutzt. In diesem Fall wird Dein Profilbild innerhalb Deines Kommentars veröffentlicht.

Gravatare

Um Dir die Möglichkeit zu geben, Deine Kommentare zu personalisieren, greife ich auf den Anbieter Gravatar zurück.
Gravatar lässt Dich einen von Dir gewählten Avatar (ein (Profil-)Bild) mit Deiner E-Mail-Adresse verknüpfen. Sofern Gravatar nicht deaktiviert wurde, ist er für WordPress Standard und sorgt dafür, dass Dein Avatar automatisch neben Deinen Kommentaren auftaucht.
Um jedoch den automatischen Zugriff des externen Anbieters auf Deine Daten zu verhindern, verwende ich ein Privatsphäre-Plugin für Gravatar. Dieses ist mit den folgenden drei Funktionen ausgestattet:
  • Bevor ein Avatar von Gravatar geladen wird, prüft das Plugin, ob eine ausdrückliche Einwilligung vorliegt.
  • Überprüft wird weiterhin, ob es überhaupt einen Gravatar für die im Kommentarformular eingegebene E-Mail-Adresse gibt.
  • Das Plugin verhindert dann die Nachverfolgung der Webseitenbesuche, indem es die erkannten Gravatare lokal zwischenspeichert.
Bitte siehe Dir die Datenschutzrichtlinie von Gravatar an, um mehr über den Anbieter zu erfahren.

Newsletter

Damit Du über die Neuigkeiten von literallygenuine.com auf dem Laufenden gehalten wirst, biete ich auf meiner Website einen Newsletter an, der Dich unregelmäßig erreicht. Sofern Du Dich nicht über die Newsletter-Seite anmeldest, wirst Du dabei automatisch für alle Newsletter-Listen angemeldet.

Nach Deiner Anmeldung kannst Du Deine Listen jederzeit über die Abonnement-Verwaltung anpassen und den Newsletter abbestellen. Beide Links findest Du am Ende einer jeden E-Mail.
Für die Anmeldung werden lediglich ein von Dir gewählter Name (zu Personalisierungszwecken) und eine valide E-Mail-Adresse erhoben. Diese Daten werden ausschließlich dazu verwendet, Dir den gewünschten Newsletter und andere Informationen zukommen zu lassen, die für den Newsletter-Dienst oder Deine Registrierung relevant sind. Dabei kann es sich um Änderungen handeln oder um technische Gegebenheiten, die sich auf diesen Dienst beziehen.
Die zur Anmeldung von Dir eingegebene E-Mail-Adresse muss gültig sein, damit Du meinen Newsletter erhalten kannst. Zur Überprüfung setze ich das Double-Opt-In-Verfahren ein, wodurch (1) Deine Anmeldung zum Newsletter, (2) der Versand der Bestätigungsmail und (3) der Eingang der darin geforderten Bestätigung aufgezeichnet werden. Die erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Für die Auslieferung des Newsletters greife ich auf das WordPress-Plugin „MailPoet“ zurück, das Deine Daten in der Datenbank meiner Website speichert. Die E-Mails werden über den MailPoet-Sending-Service versendet.

Um einen Newsletter zu gestalten, den Du wirklich lesen willst, erfasse ich zusätzlich teilweise statistische Angaben wie die Anzahl der Öffnungen und Klicks innerhalb des Newsletters. Das ist wichtig, damit das Plugin rechtzeitig damit aufhört, E-Mails an inaktive Abonnent*innen zu versenden. Es besteht sonst das Risiko, dass meine E-Mails von bestimmten Dienstleister*innen als Spam eingestuft werden und meine E-Mails danach nicht mehr bei Dir ankommen.

All dies geschieht auf der Rechtsgrundlage Deiner ausdrücklich erteilten Einwilligung (vgl. Art. 6 Abs. 1 DSGVO). Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen.
Wenn Du Hilfe brauchst, helfe ich Dir gerne per E-Mail, zum Beispiel um Deine E-Mail-Adresse manuell aus dem Verteiler zu löschen.

Webhosting

Die Erreichbarkeit meines Leistungs- und Informationsangebots im Internet wird durch den deutschen Webhosting-Anbieter All-Inkl ermöglicht, dessen Leistungen ich in Anspruch nehme. Zu diesen Leistungen gehören: Infrastruktur, Plattform, Speicherplatz, Datenbanken, Rechenkapazität, technische Wartung, E-Mail- und Sicherheitsdienste.
Dementsprechend werden sämtliche Daten vom Webhosting-Anbieter in meinem berechtigten Interesse in Deutschland verarbeitet (vgl. Art. 6 Abs. 1 & Art. 28 DSGVO). Von Dir sind das Deine IP-Adresse und Zugriffsdaten (Logfiles).
Natürlich befindet sich auch meine WordPressDatenbank auf dem Server des Webhosting-Anbieters, die zum Beispiel die in den Newsletter eingetragenen E-Mail-Adressen oder Kommentare enthält.

Zugriffsdaten (Logfiles)

Für jeden Zugriff auf den Server werden vom Webhosting-Anbieter aufgrund berechtigter Interessen entsprechende Abrufsdaten gesammelt und gespeichert (vgl. Art. 6 Abs.1 DSGVO):
  • Bezeichnung der Webseite
  • Informationen zur Datei
  • Datum und Uhrzeit
  • übermittelte Datenmenge in Bytes
  • ob der Aufruf erfolgreich war
  • über welchen Browser dies geschah
  • mit welchem Betriebssystem
  • aktive Cookies
  • die zuvor besuchte Webseite, über die der Nutzer zur Aufrufsseite gelangte
  • IP-Adresse
  • angefragter Anbieter
Diese Daten werden aus Sicherheitsgründen, um zum Beispiel Missbrauch oder Betrug aufzuklären, für maximal 7 Tage gespeichert (vgl. Art. 24ff. DSGVO). Backups werden 4 Wochen lang aufbewahrt. Ist es erforderlich, Daten als Beweis vorzulegen, wird die Aufbewahrung bis zur Klärung des Sachverhalts verlängert.

SSL-Verschlüsselung

Um die auf der Website stattfindenden Übertragungen zu schützen, werden dem Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren über HTTPS verwendet. Dies ist besonders bei der Übertragung von vertraulichen Inhalten notwendig, zum Beispiel bei Anfragen per Kontaktformular.
Du erkennst die Verschlüsselung daran, dass zu Beginn der Browserzeile die Kombination „https://“ der Domain vorangestellt ist, und nicht „http://“. Auch erkennst Du die Verschlüsselung an dem Schloss-Symbol links daneben.

Cookies

Den kleinen Textdateien namens „Cookies“ bist Du bestimmt schon begegnet: Sie werden in Deinem Browser gespeichert und sammeln verschiedene Daten, damit Du zum Beispiel Deine eigenen Daten in Formularfeldern nicht erneut eingeben musst.
Durch eine bestimmte Zeichenfolge ermöglichen Cookies eine eindeutige Identifizierung Deines Browsers (der Daten wie Cache, Cookies, gespeicherte Anmelde- und Formulardaten sammelt), sobald Du die Website erneut besuchst.
Mit Klick auf das Verschlüsselungssymbol links neben der URL in der Browserleiste kannst Du feststellen, welche Cookies zurzeit aktiv sind. Unterhalb des Titels „Cookies“ holst Du Details zu den verschiedenen Cookies ein und kannst diese entfernen.
Du kannst Informationen zu all meinen Cookies auch über einholen und dort einzelne, mehrere oder alle nicht-essenziellen Cookies deaktivieren.
Du kannst sie zudem jederzeit in den Browseroptionen deaktivieren bzw. löschen. Anleitungen findest Du auf der Website Deines Browsers: Mozilla Firefox, Internet Explorer, Google Chrome, Opera, Safari und Vivaldi. Beachte jedoch, dass dabei verschiedene Funktionen auf literallygenuine.com außer Kraft gesetzt werden können.
Die Rechtsgrundlage für technisch notwendige Cookies ist mein berechtigtes Interesse, Dir einen nutzerfreundlichen Besuch auf meiner Website zu ermöglichen bzw. den Besuch überhaupt erst zu ermöglichen (vgl. Art. 6 Abs. 1 DSGVO).

Nicht technisch notwendige Cookies gehen über die für Dich sichtbare Funktionalität der Website hinaus und sind mit Deiner Einwilligung zulässig. Dazu gehören zum Beispiel Cookies, mit deren Hilfe ich statistische Auswertungen gewährleiste, um mein Internetangebot ständig zu verbessern.

Cookies können nicht dazu verwendet werden, um unerwünschte Programme zu starten oder Viren zu übertragen.

Affiliate-Links

Affiliate-Links sind Links, die zu einer Leistung oder einem Produkt von anderen Anbieter*innen führen. Wenn Du über meinen Link bei diesen Anbieter*innen buchst oder bestellst, erhalte ich eine Provision. Der Preis der Leistung oder des Produkts ändert sich über den Affiliate-Link nicht für Dich.

Ich verlinke nur zu Leistungen und Produkten, von denen ich selbst überzeugt bin und die ich Dir deshalb wärmstens empfehlen kann.

Findest Du auf meiner Website eine Verlinkung mit dem in Klammern gesetzten Stern (*), handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Hyperlinks

Auf meiner Website kannst Du auf Hyperlinks stoßen, also auf Links zu externen Webseiten Dritter. Da ich für deren Inhalte und Datenschutzkonformität nicht verantwortlich bin, bitte ich Dich, die Datenschutzerklärungen der jeweiligen Webseiten aufzusuchen.
Erfahre mehr über Links zu externen Webseiten auf dieser Website.

Minderjährige

Das Internetangebot richtet sich nicht an Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahren, weshalb entsprechende personenbezogene Daten durch diese Website nicht oder nicht wissentlich verarbeitet werden.
Sollte ich jedoch Kenntnis davon erhalten, dass dies der Fall ist, ohne dass eine gesetzliche Verpflichtung oder die Zustimmung der Eltern vorliegt, werden die entsprechenden Daten unverzüglich gelöscht.

Wirksamkeit aller aufgeführten Punkte

Die Datenschutzerklärung samt all der hier aufgeführten Punkte und Gedanken bezieht sich auf das vollständige Internetangebot von literallygenuine.com.
Sobald auch nur ein Punkt oder Gedanke seine Gültigkeit verliert, weil sich herausstellt, dass dieses veraltet oder unvollständig geworden ist und damit nicht mehr die Voraussetzungen der aktuell gültigen Rechtslage erfüllt, bleiben weiterhin alle anderen Punkte und Gedanken dieser Datenschutzerklärung von ihrer Geltung vollkommen unberührt.
Zusätzlich behalte ich mir vor, Änderungen an meiner Datenschutzerklärung durchzuführen, sodass sie stets auf dem neuesten Stand ist. Wenn Du meine Website nach einer solchen Änderung erneut besuchst, gilt die neue Datenschutzerklärung.

Offene Fragen

Wenn ich Deine Frage mit dieser Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte, freue ich mich auf Deine E-Mail (Kontaktformular).
Um mehr Informationen zum Datenschutz zu erhalten, kannst Du Dich ebenfalls an die Informationsbüros der Europäischen Union wenden.

Zuletzt aktualisiert am 21.05.2024.